Sozial21s Profil
Status
Status:OFFLINE
Letzter Login:21.05.2022 09:47 Uhr
Dol-Leben
Parteibuch:Kernsozialistische Partei
Partei-HistoryHier Klicken
Kanzleramt:Hier Klicken
Plenum:Hier Klicken
Gästebuch:30 
Tagebuch:
Daten
Geschlecht:männlich
Alter:25-34 Jahre
Mitglied seit:31.01.2020 22:10 Uhr
Visits:4081
Besucher:1973  
Dol-Points:1.039.870  
Highscore:Platz 20 (Partei:2)
Bimbeskonto:401.511  
Meinungsbarometer
Pro Meinung durchschnittlich
Zustimmungen:4,93
Ablehnungen:2,71
Initiativen
» Details
 IGB  IGB   Forum dieser Ini
 human  human   Forum dieser Ini
 FuS  FuS   Forum dieser Ini
 Corona  Corona   Forum dieser Ini
 Netzwerk H  Netzwerk H   Forum dieser Ini
Profil-Bild
- Links-Libertär

- Humanist

- Verfechter von Meinungsfreiheit


Politisches Statement
Linker, Liberaler, freiheitsliebender Demokrat

...Mittlerweile doch recht weit links stehend und stark Libertär bzw. Antiautoritär eingestellt

Autoritäres Denken ist heilbar :-)


Ich halte den Kapitalismus nicht für das letzte Wort der Geschichte

Soziale Gerechtigkeit, Meinungsfreiheit und Demokratie sind für mich nicht verhandelbar

Ich lehne jegliche Art von Totalitarismus ab

Die Politiker in Deutschland den ich am meisten anblehne ist Björn Hoecke

Gerade jetzt - Buergerrechte schützen


Pro:

-Soziale Gerechtigkeit

-12 Euro Mindestlohn

-Umweltschutz/erneuerbare Energien
-Vernunft

-Rot-Rote Koalitionen

-Menschenrechte

-Gesellschaftlicher Liberalismus


Contra

-AFD/neue Rechte

-Nationalismus

-Uberwachungsgstaat

-Intoleranz

-Atomkraft

-Ewiger Lockdown

-Denkverbote


Am ehesten Stimme ich mit den Zielen der Partei der Linke überein, leider gibt einige wenige die das Gesamtbild der Partei ins negative ziehen wie beispielsweise die Unsinnige Anzeige gegen die Regierung wegen vermeintlicher Beihilfe zur Tötung eines Iranischen Generals.

In der Corona-Krise Wuerde ich mir mehr Widerspruch seitens der Linke und Gruenen wünschen hier fiel mir die FDP ein paar mal positiv auf auch wenn ich ihre Wirtschafspolitischen Ziele nicht teilen kann.
Grundrechte duerfen nicht dauerhaft eingeschränkt das muss uns deutlich von Ländern wie der Tuerkei, Ungarn oder Polen unterscheiden