Hinweis für Gäste
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Fragenübersicht Die SPD-Jugend im Bezirk Berlin-Mitte fordert Pornografie im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. - Stimmst du dieser Forderung zu?
1 - 16 / 16 Meinungen
19.09.2022 12:21 Uhr
Zitat:
Da es im Internet ein großes Angebot von kostenloser, aber unethischer Pornografie gebe, müsse als Gegengewicht auch feministischer Porno gebührenfrei, dauerhaft und niedrigschwellig zur Verfügung stehen. Die Jusos fordern daher ARD und ZDF auf, eine Filmförderung nach schwedischem Vorbild zu entwickeln und "entsprechende antirassistische und feministische Pornografien anzukaufen und verfügbar zu machen".


Einfach nur
19.09.2022 12:30 Uhr
Was für ein hirnverbrannter Nonsense.
19.09.2022 12:32 Uhr
Die Jusos im Bezirk Mitte sind mein Heimatverband. Ich bin eigentlich noch im Juso-Alter. Es hat aber gute Gründe, dass ich mich in dem Bezirksverband nicht engagiere...hier ist einer.

19.09.2022 12:45 Uhr
Wieso "auch"? Gibt es "normale" Pornos gebührenfrei im öffentlichrechtlichen TV?
19.09.2022 12:46 Uhr
Zitat:
Die Jusos im Bezirk Mitte sind mein Heimatverband. Ich bin eigentlich noch im Juso-Alter. Es hat aber gute Gründe, dass ich mich in dem Bezirksverband nicht engagiere...hier ist einer.



:-)

Du bist also bekennender Ablehner feministischer Pornos?
19.09.2022 12:51 Uhr
Das ist so verrückt, dass einem die Worte fehlen.
19.09.2022 12:59 Uhr
Die Schweden sind doch auch die, die vor dem GV einen Vertrag unterzeichnen müssen?
19.09.2022 15:16 Uhr
Eigentlich ist das ein interessantes Thema, das die Jusos aus Berlin-Mitte da aufbringen, aber leider bei dol wohl schwer zu diskutieren.
19.09.2022 16:00 Uhr
Mit Frauen- und Migrantenquote
19.09.2022 16:00 Uhr
"...antirassistische und feministische Pornografien..."

Immer wenn man denkt, der linke Hirnfasching im Lande wäre nicht mehr zu toppen, setzen die noch einen drauf.
19.09.2022 16:07 Uhr
Die "SPD-Jugend im Bezirk Berlin-Mitte" sollte sich informieren, was man im Internet wo findet.

19.09.2022 16:39 Uhr
Zitat:
Wieso "auch"? Gibt es "normale" Pornos gebührenfrei im öffentlichrechtlichen TV?
Hm, man könnte darüber diskutieren, ob das Drehen von Pornos eine bessere Verwendung der Gebühren wäre, als sie für Musikantenstadl und ähnliches auszugeben...
19.09.2022 17:05 Uhr
Natürlich nicht. Auf so eine bescheuerte Idee kommt nur die SPD. Das kann nur förderlich sein für sexistische Einstellungen.
19.09.2022 18:35 Uhr
Gibt es eigentlich auch feministisch korrekte Gay- Men Pornos?
19.09.2022 21:44 Uhr
Wer schaut denn noch Porno im Fernsehen. Gibt es ja in Deutschland nur Softcore, und wo ist da der Reiz wenn es jede verrückte Phantasie im Internet gibt.
19.09.2022 21:54 Uhr
Eine verständliche Forderung. Das wäre der größte Qualitätssprung im Programm des RBB seit seinem Bestehen.
  GRUENE   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   NIP   PsA
  LPP   Volk, Sonstige
Fragenbersicht
1 - 16 / 16 Meinungen