In dieser Kategorie existieren keine Unterbereiche.
Unterkategorie vorschlagen
Hinweis für Gäste
Um an den Umfragen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Anfang-541 - 45 / 601 Abstimmungen+5Ende
Abgelaufene Abstimmungen
Von:  Dame_Edna  21.10.2021 00:29 Uhr
Welches Album des Alan Parsons Project war für Dich das Beste?
Die Konzeptalben des Alan Parsons Project sind legendär. Die Vertonung der Edgar Alan Poe - Geschichten, Issac Asimovs "I Robot" oder Pyramid (ein Blick auf die ägyptische Mythologie) stehen in vielen Regalen als Platte oder CD.

Aber er befasste sich auch mit Überwachung ( Eye in the sky ) oder katalanischer Architektur (Gaudi).

Der experimentelle elektronische Rock erinnert auch oft an Pink Floyd, wobei Alan Parsons auch maßgeblich an deren Album "Dark Side of the Moon" mitwirkte.

 1976: Tales of Mystery and Imagination30,0%  (3)
 1977: I Robot30,0%  (3)
 1978: Pyramid0,0%  (0)
 1979: Eve10,0%  (1)
 1980: The Turn of a friendly Card0,0%  (0)
 1982: Eye in the Sky10,0%  (1)
 1984: Ammonia Avenue0,0%  (0)
 1985: Vulture Culture0,0%  (0)
 1986: Stereotomy0,0%  (0)
 1987: Gaudi20,0%  (2)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [6]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Eigenwert  20.10.2021 23:22 Uhr
Ich höre hier gerade das Debut-Album "Ten" von Pearl Jam und finde es auch nach all den Jahren noch prima. Du auch?
"Ten" erschien 1992 und war neben Nirvanas "Nevermind" und Soundgardens "Badmotorfinger" der Startpunkt der als "Grunge" bezeichneten musikalischen Welle...
 Ja. Muss ich gleich auch mal wieder anhören.10,0%  (1)
 Naja. Habe ich früher totgedudelt. Die Begeisterung hat nachgelassen.0,0%  (0)
 Hat mir nur vereinzelt gefallen.30,0%  (3)
 War noch nie so meins.20,0%  (2)
 Diskussion.0,0%  (0)
 Bimbes.40,0%  (4)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [9]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Arschloch  19.10.2021 13:38 Uhr
Wie findest du Adeles neuen Song "Easy on me", der am 14.10. veröffentlicht wurde und seither bereits mehrere Rekorde von Youtubeaufrufen über Streamingzahlen und Verkäufe verzeichnen kann?
Adeles Song "Easy on me" handelt von Herzschmerz, Scheidung und davon, was Liebe so mit Adele macht. Ein typischer Adele Song also. Handwerklich ist der Song absolute Spitze: ein Klavier, ein Bass und eine absolut genügsame, unterstützende Kickdrum, die sich nicht aufdrängt. Mehr braucht es neben Adeles Stimme nicht. Diese setzt sie gewohnt meisterhaft ein: jeder Ton sitzt und handwerklich ist das Stück mehr als anspruchsvoll.

Auch musiktheoretisch hat der Track viel zu bieten. Gleich zu Beginn wird mit Akkorden gearbeitet, die geradezu ineinander fließen und über die Verwendung von Akkorden, die allein für sich genommen eher langweilig und gar "unfertig" klingen wird durch die Auflösung in dazu passende Hauptakkorde ein Spannungsbogen aufgebaut. Verwendet werden hierbei zudem simple Tonfolgen und Akkorde, die man sonst nicht häufig in moderner, aktueller Popkultur findet, wie z.B. ein Fadd11, Dm7 oder A#maj7sus2, die für sich allein beinahe kakophon klingen, aber in der Auflösung der Akkordfolge ein rundes Gesamtbild ergeben.

https://www.musikexpress.de/adeles-neue-single-easy-on-me-bricht-streaming-rekord-von-bts-2072747/
 Der holt mich überhaupt nicht ab. Nicht mein Ding.27,3%  (3)
 Geht, kann man sich anhören, aber bringt jetzt für mich nichts Überragendes mit.9,1%  (1)
 Absolut großartig, der berührt mich und nimmt mich mit.0,0%  (0)
 Ich möchte das en detail diskutieren.18,2%  (2)
 Bimbes / Desinteresse / Nur Ergebnisse sehen45,5%  (5)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [13]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Kreuzeiche  18.10.2021 21:48 Uhr
Die Deutschen lesen seit Pandemie mehr! - Du auch?
Lesen hat in der Corona-Pandemie an Beliebtheit gewonnen: Vier von zehn Deutschen (41 Prozent) sagten einer aktuellen Umfrage des Digitalverbands Bitkom zufolge, sie hätten seit Beginn der Pandemie öfter zum Buch gegriffen - zehn Prozent sagten, sie würden seitdem eher oder deutlich weniger lesen. Insgesamt schauen 84 Prozent aller Menschen im Land zumindest hin und wieder in gedruckte Bücher, 34 Prozent nutzen E-Books.

https://www.n-tv.de/panorama/Deutsche-lesen-seit-Pandemie-mehr-article22872563.html
 Ja klar8,3%  (1)
 Ist alles so wie immer58,3%  (7)
 Nein, ich lese sogar weniger0,0%  (0)
 Ich lese keine Bücher16,7%  (2)
 Diskussion0,0%  (0)
 Bimbes16,7%  (2)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [5]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Kreuzeiche  18.10.2021 21:38 Uhr
Antje Rávik Strubel erhält den Deutschen Buchpreis 2021. Eine gute Wahl?
Antje Rávik Strubel hat einen Roman geschrieben, der die Flucht einer jungen Frau vor ihren Erinnerungen an eine Vergewaltigung behandelt. Die Übersetzung einer traumatischen Erfahrung in Sprache überzeugt die Jury des Deutschen Buchpreises. Aber es geht in dem Roman um noch viel mehr.

https://www.n-tv.de/leute/Die-Blaue-Frau-gewinnt-article22873230.html
 Ja23,1%  (3)
 Nein7,7%  (1)
 Ich kenne diese Autorin nicht38,5%  (5)
 Diskussion7,7%  (1)
 Bimbes23,1%  (3)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [2]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
  GRUENE   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   NIP   PsA
  LPP   Volk, Sonstige
» Starte Deine eigene Abstimmung in dieser Kategorie und verdiene 500 Bimbes! «
Anfang-541 - 45 / 601 Abstimmungen+5Ende