Hinweis für Gäste
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Fragenübersicht Teilst du die Kritik an dem Kinderbuch "Die neue Häschenschule" von Anke Engelke?
1 - 5 / 5 Meinungen
17.02.2024 08:20 Uhr
Es zeigt sich, wer Menschen wieder Inhalte vorschreiben will: Meinungsmacher von Rechtsaußen.
17.02.2024 08:44 Uhr
Kenne das Buch nicht, bin grundsätzlich aber dafür, dass Autoren das schreiben dürfen, was sie möchten.
17.02.2024 11:06 Uhr
Nein, diese Kritik teile ich nicht.
17.02.2024 11:11 Uhr
Es ist etwas verkürzt dargestellt, Jäger und Bauern zum größten Feind dieser Tiere zu erklären.

Der Mensch ist der größte Feind der Tiere.

Aber deswegen müsste ihr euch keine Asche übers Haupt streuen. Das ist Natur. Jedes Tier ist jedes Tieres Feind, wenn es um das eigene Überleben geht. Ihr seid halt unter allen Arten die mächtigste, deswegen auch der größte Feind.

Seid euch dessen bewusst, und übertreibt es nicht. Euer Überleben als Spezies ist nicht gefährdet, wenn ihr den anderen Arten etwas Luft lasst.

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 17.02.2024 11:11 Uhr. Frühere Versionen ansehen
17.02.2024 12:02 Uhr
Keine Ahnung, das Buch ist mir unbekannt. Allerdings sind Landwirte oft nicht besonders freundlich zur Flora und Fauna. Zum Beispiel durch die Nichteinhaltung von Ackerrandstreifen oder der Abstände zu Gewässern bei der Feldbewirtschaftung, durch großflächigen Pestizideinsatz und Abholzen von Hecken und Feldgehölzen. Was die Flurbereinigung in den 70er Jahren angerichtet hat, ist kaum wiedergutzumachen. Nicht zuletzt auch durch die Jagd selbst in Schutzgebieten und auf seltene Tierarten. Es ist jetzt nicht so, dass ich Landwirte einseitig positiv sehen würde. Es gibt erstens solche und solche und zweitens auch strukturelle Probleme.
  GRUENE   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   NIP   PsA
  LPP   Volk, Sonstige
Fragenbersicht
1 - 5 / 5 Meinungen