In dieser Kategorie existieren keine Unterbereiche.
Unterkategorie vorschlagen
Hinweis für Gäste
Um an den Umfragen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Anfang-5576 - 580 / 1548 Abstimmungen+5Ende
Abgelaufene Abstimmungen
Von:  Tom Sawyer  19.09.2022 12:16 Uhr
Die SPD-Jugend im Bezirk Berlin-Mitte fordert Pornografie im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. - Stimmst du dieser Forderung zu?
Da es im Internet ein großes Angebot von kostenloser, aber unethischer Pornografie gebe, müsse als Gegengewicht auch feministischer Porno gebührenfrei, dauerhaft und niedrigschwellig zur Verfügung stehen. Die Jusos fordern daher ARD und ZDF auf, eine Filmförderung nach schwedischem Vorbild zu entwickeln und "entsprechende antirassistische und feministische Pornografien anzukaufen und verfügbar zu machen".(https://www.t-online.de/region/berlin/id_100054850/ard-und-zdf-sollten-ethische-pornos-zeigen-forderung-von-berliner-jusos.html)
 Ja23,1%  (3)
 Nein38,5%  (5)
 Unsicher7,7%  (1)
 Diskussion15,4%  (2)
 geile Bimbes15,4%  (2)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [16]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Minga  18.09.2022 11:14 Uhr
Hast Du Dir jemals den Film "Feldzug in Polen" angesehen?
Feldzug in Polen aus dem Jahr 1940 ist ein propagandistischer Dokumentarfilm über den deutschen Überfall auf Polen im September 1939 von Fritz Hippler.

Kriegspropagandafilm, über den Angriff der deutschen Wehrmacht auf Polen im September 1939. Der Film hat keine Spielhandlung und ergänzt Material der Wochenschau mit Leni Riefenstahls Aufnahmen für einen geplanten Film.

Er wurde produziert durch die Deutsche Wochenschau bzw. von Fritz Hippler, der ein hoher Beamter im Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda des Joseph Goebbels war. Premierentag war der 8. Februar 1940[1].

Der Film-Kurier schrieb: „Dieser Film musste kommen. Der in der Kriegsgeschichte einzig dastehende Blitzsieg über die militärische Macht eines 38-Millionen-Staates verlangte nach einer zusammenfassenden filmischen Darstellung.“

https://de.wikipedia.org/wiki/Feldzug_in_Polen
 Ja28,6%  (2)
 Nein57,1%  (4)
 In Teilen0,0%  (0)
 Ich möchte was dazu sagen.0,0%  (0)
 Sowas würde ich mir nie ansehen.0,0%  (0)
 Diskussion0,0%  (0)
 Bimbes14,3%  (1)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [2]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Minga  18.09.2022 11:04 Uhr
Wie gefällt Dir der Dokumentarfilm "Generale – Anatomie der Marneschlacht"?
Generale – Anatomie der Marneschlacht ist eine Fernsehproduktion des WDR aus dem Jahr 1977. Er behandelte, halb Spiel- und halb Dokumentarfilm (Fernsehspiel),[1] die Vorgeschichte und Verlauf der deutschen Niederlage an der Marne (5. bis 12. September 1914) zu Beginn des Ersten Weltkrieges.

Die Produktion stellt die Ereignisse vom Juli bis September 1914 nach, die zur Niederlage der deutschen Truppen an der Marne führten. Während Sebastian Haffner anhand von Lagekarten die Operationen und Entscheidungen erklärt und kommentiert, werden Schlüsselszenen durch Schauspieler dargestellt. Einen Schwerpunkt legt Haffner dabei auf die umstrittene Mission des Oberstleutnants Richard Hentsch, der bei einer Frontfahrt zu den verschiedenen Armee-Oberkommandos maßgeblich zum Abbruch der Operationen beigetragen haben soll.

https://de.wikipedia.org/wiki/Generale_–_Anatomie_der_Marneschlacht
 Sehr gut25,0%  (2)
 Gut0,0%  (0)
 Mittelprächtig0,0%  (0)
 Weniger0,0%  (0)
 Gar nicht12,5%  (1)
 Nicht gesehen37,5%  (3)
 Danke für den Tipp0,0%  (0)
 Diskussion0,0%  (0)
 Bimbes25,0%  (2)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [3]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Minga  18.09.2022 11:00 Uhr
Wie gefällt Dir Film "Der Fall Gleiwitz"?
Der Fall Gleiwitz ist ein Spielfilm der DEFA aus dem Jahr 1961. Die Handlung wurde nach den Aussagen des SS-Mannes Alfred Naujocks vor britischen Vernehmungsbehörden und im Nürnberger Prozess minutiös rekonstruiert.

Der Film behandelt den von der SS inszenierten Überfall auf den Sender Gleiwitz am Abend des 31. August 1939, der der NS-Propaganda zusammen mit anderen Ereignissen als Vorwand zum Überfall auf Polen als Beginn des Zweiten Weltkriegs diente.

Die Anfangseinstellung zeigt die Kinovorführung einer Wochenschau, die kriegsverherrlichend über eine Militärparade berichtet. Unter den Zuschauern ist (in Zivil) SS-Hauptsturmführer Alfred Naujocks, der in einigen Passagen des Films als Erzähler der Ereignisse aus seiner Sicht zu hören ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Fall_Gleiwitz
 Sehr gut0,0%  (0)
 Gut12,5%  (1)
 Mittelprächtig0,0%  (0)
 Weniger0,0%  (0)
 Gar nicht12,5%  (1)
 Nicht gesehen50,0%  (4)
 Danke für den Tipp0,0%  (0)
 Diskussion0,0%  (0)
 Bimbes25,0%  (2)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [3]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Papadopoulos  17.09.2022 20:54 Uhr
Welche kulturelle Aneignung ist im Hintergrundfilm die verachtenswerteste?
Südtiroler spielen in Holland den Böhmischen Traum.

https://www.youtube.com/watch?v=MHsNe2OGnV0
 die der Südtiroler0,0%  (0)
 das blasphemische Verhalten der Holländer8,3%  (1)
 es ist alles entsetzlich25,0%  (3)
 nichts16,7%  (2)
 meine Meinung...0,0%  (0)
 ....8,3%  (1)
 mir doch egal41,7%  (5)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [14]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
  GRUENE   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   NIP   PsA
  LPP   Volk, Sonstige
» Starte Deine eigene Abstimmung in dieser Kategorie und verdiene 500 Bimbes! «
Anfang-5576 - 580 / 1548 Abstimmungen+5Ende