Hinweis für Gäste
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Fragenübersicht Wann fängt für Dich menschliches Leben an?
1 - 18 / 18 Meinungen
19.06.2020 10:24 Uhr
Ein Zellhaufen ist kein menschliches Leben, auch wenn manch einer intellektuell nie über das Zellhaufen-Stadium rauskommt und sich bei dieser Diskussion entsprechend äußern wird.
19.06.2020 10:31 Uhr
Welche Zielrichtung hat diese Frage? Das muss man vorher klären. Ist die Zielrichtung, nur zu klären, wann nachweisbar ein Lebewesen entstanden ist? Oder ist die Zielrichtung zu klären, bis wann eine Abtreibung erlaubt sein soll?

Ganz streng genommen dürfte kurz Zeit nach dem Verschmelzungsakt ein Lebewesen entstehen. Nur ist diese Wertung nicht geeignet, abschließend die Frage zu beantworten, wann eine Abtreibung möglich sein sollte - weil hier die Frage des Selbstbestimmungsrechts hinzutritt und dann damit eine ethische, normative Wertung vorgenommen werden muss.

Und die kann und sollte m.E. auch lauten, das bis zu einem gewissen Zeitpunkt ein noch so wenig entwickeltes Lebewesen vorliegt, dass ausnahmsweise das Selbstbestimmungsrecht überwiegen kann. Ich würde mit der Bestimmung der Wochenzahl aber da nicht zu weit gehen, die gelegentlichen Forderungen z.B. das bis zur Geburt auszudehnen lehne ich völlig ab.
19.06.2020 10:33 Uhr
Zitat:
die gelegentlichen Forderungen z.B. das bis zur Geburt auszudehnen lehne ich völlig ab.


Wenn man davon ausgeht, dass ein Frühchen heute ab der 23-25. Woche lebensfähig ist, kann die Wochenzahl, auf die du anspielst, nur davor liegen.
19.06.2020 10:35 Uhr
Zitat:
dass ein Frühchen heute ab der 23-25. Woche lebensfähig ist


Eigentlich auch schon wieder bizarr.

Die Ultrakonservativen lehnen üblicherweise jede Form von Abtreibung ab. Um das nicht nur ideologisch sondern auch medizinisch zu untermauern, müssten sie daran interessiert sein, dass der medizinische Fortschritt nicht bei dieser heute geltenden 23.-25. Woche stehen bleibt.
19.06.2020 10:35 Uhr
Zitat:
Zitat:
die gelegentlichen Forderungen z.B. das bis zur Geburt auszudehnen lehne ich völlig ab.


Wenn man davon ausgeht, dass ein Frühchen heute ab der 23-25. Woche lebensfähig ist, kann die Wochenzahl, auf die du anspielst, nur davor liegen.


Ich bin da biologisch nicht so bewandert, das trennscharf in Wochen oder gar Tage einzuteilen. Aber ja, wenn der Säugling nach der Geburt schon grundsätzlich selbst lebensfähig ist, ist das für mich der Zeitpunkt, an dem eine Abtreibung nicht mehr möglich sein sollte.
19.06.2020 10:46 Uhr
Zitat:
Ich bin da biologisch nicht so bewandert, das trennscharf in Wochen oder gar Tage einzuteilen.


So wirklich trennschaft geht das gar nicht, weil die Entwicklung im Mutterleib unterschiedlich verläuft. Manch ein Baby ist nach 25 Wochen lebensfähig, manch eins nicht und dazwischen (mehr oder weniger schwere Fehlbildungen) gibt es auch alle Abstufungen. Aber irgendeinen Anhaltspunkt braucht man wohl.
19.06.2020 10:59 Uhr
Vor 2,5 bis 1,5 Millionen Jahren begann das menschliche Leben mit Homo rudolfensis und Homo habilis.
19.06.2020 11:30 Uhr
An Tagen, an denen ich einen Chauvinisten gefrühstückt habe, würde ich antworten: ab der ersten Steuererklärung. An anderen Tagen, ab der Verschmelzung von Spermium und Eizelle. Wie die Katholen. Ist halt logisch, alles andere mehr oder minder willkürlich.
19.06.2020 13:30 Uhr
Du musst schon definieren, was Du genau meinst. Natürlich ist eine Zelle Leben, da faselt Bercov. Von der Umfrage würde ich eher darauf schließen, ab wann ein Mensch beginnt.
19.06.2020 13:36 Uhr
Die Verschmelzung ist noch kein Leben. Aber biologisch lebt etwas, das sich fortplanzt und einen Stoffwechsel hat. Den Unterschied zwischen Ei- und Krebszelle gibt es da nicht. Die Frage ist aber, wann der Mensch beginnt.
19.06.2020 20:56 Uhr
Natürlich fängt es spätestens mit der Verschmelzung an, da hat die Kirche schon Recht. Im Gegensatz zu der halte ich menschliches Leben in dem Stadium allerdings nicht für besonders wertvoll.
Also sparen wir uns doch das Rumgeeiere mit der pseudobiologischen Wortwahl und fragen danach, worum es eigentlich geht.
19.06.2020 21:16 Uhr
Zitat:
Natürlich fängt es spätestens mit der Verschmelzung an


Spätestens? Hm - also gibt es für Dich schützenswertes Leben vor der Verschmelzung? Komischer Gedanke - Du solltest dann auch nicht mehr ins Taschentuch onanieren - Du vernichtest Leben!

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 19.06.2020 21:16 Uhr. Frühere Versionen ansehen
19.06.2020 21:27 Uhr
Es dürfte doch allgemein bekannt sein, daß das Leben mit 66 Jahren anfängt.

https://youtu.be/4ay8C8dAqEg

Nö, also schon mit der Zeugung. Was aber noch nicht heißt das es auch ein Mensch wird, ein Teil der befruchteten Eizellen wird wieder ausgeschieden, ohne daß die Frau überhaupt was davon merkt.

Ein Mensch ist es spätestens dann wenn es allein lebensfähig ist. Was aber, ganz haarspalterisch betrachtet, Leben ausschließt das mit so schweren Krankheiten zur Welt kommt, daß es dauerhaft nur mit medizinischer Hilfe überlebt. Dann braucht man eine Ethikkommission - oder man überläßt die Entscheidung den Eltern.

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 19.06.2020 21:27 Uhr. Frühere Versionen ansehen
19.06.2020 22:52 Uhr
Zitat:
Zitat:
Natürlich fängt es spätestens mit der Verschmelzung an


Spätestens? Hm - also gibt es für Dich schützenswertes Leben vor der Verschmelzung? Komischer Gedanke - Du solltest dann auch nicht mehr ins Taschentuch onanieren - Du vernichtest Leben!

Das mit den Taschentüchern hab ich eh nie verstanden, ich find das recht seltsam. Ich mache das eher folgendermaßen: ...ach, lassen wir das.

Wie gesagt, ich finde Leben grundsätzlich erst spät im Entstehungsprozess schützenswert und habe ohnehin kein Faible für diese zwanghafte Überbetonung eines vermeintlich absoluten Wertes menschlichen Lebens - ganz egal, wie man das genau definiert.
Die Abtreibungsfrage ist halt eine sehr ideologische und biologische Argumente sind zumindest in der breiten Debatte so gut wie immer vorgeschoben und verlogen.
21.06.2020 18:15 Uhr
Ganz klar ab Herzschlag, demnach 6./7. Woche der Schwangerschaft.
21.06.2020 19:22 Uhr
Auf jeden Fall erst nach einer Tasse guten Kaffees.
22.06.2020 14:57 Uhr
Mit der Nidation.
22.06.2020 16:21 Uhr
MIT DER NIDATIO-HON, HAB ICH GESAGT!!!
  GRUENE   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   NIP   PsA
  LPP   Volk, Sonstige
Fragenbersicht
1 - 18 / 18 Meinungen