Thema: "Das Kommunistische"Neuer Beitrag
Von: Wandelbar! Sozialist*innen im Internet 25.07.2022 22:59 Uhr
Derzeit konzentriere ich mich auf den Band Die Wiederkehr der KLassen. Hier geht es weiter, wenn ich dort fertig bin. ;-)
Von: Wandelbar! Sozialist*innen im Internet 27.06.2022 06:14 Uhr
Weiter sehr interessant.
Von: Wandelbar! Sozialist*innen im Internet 26.05.2022 17:17 Uhr
Er setzt sich kritisch mit der Philosophie Lockes und ihren Folgen auseinander.
Von: Wandelbar! Sozialist*innen im Internet 28.04.2022 14:00 Uhr
In dem Kapitel werden historische Beispiele für das Kommunistische genannt, z.B. die englischen Diggers, die aber von der Herrschaft der beginnenden bürgerlichen Gesellschaft und der Ausweitung des Kapitalismus bekämpft und besiegt wurden.
Von: Wandelbar! Sozialist*innen im Internet 30.03.2022 09:14 Uhr
Das erste Kapitel ist von Michael Brie und heißt: Urkommunismus und menschliche Natur.
Von: Wandelbar! Sozialist*innen im Internet 29.03.2022 22:38 Uhr
Auch hier das erste Kapitel begonnen. Auch Interessant.
Von: Wandelbar! Sozialist*innen im Internet 01.03.2022 18:46 Uhr
Ein Ruf in Dauerschleife. ;-)
Von: Wandelbar! Sozialist*innen im Internet 21.01.2022 12:46 Uhr
Und ruft und ruft und ruft.
Von: Wandelbar! Sozialist*innen im Internet 21.12.2021 23:04 Uhr
Weiterhin ruft ein Lesestoff.
Von: Wandelbar! Sozialist*innen im Internet 22.11.2021 20:21 Uhr
Und wenn schon die KP bei dol nicht kommt, darf das Kommunistische trotzdem nicht fehlen. ;-)
Von: Wandelbar! Sozialist*innen im Internet 22.10.2021 18:06 Uhr
Wann wird nun der Leseeifer dieses Werk gewinn- und erkenntnisbringend zernagen?
Von: Wandelbar! Sozialist*innen im Internet 23.09.2021 15:40 Uhr
Und auch hier warten viele Seiten der erkenntnisfreudigen Entdeckung.
Von: Wandelbar! Sozialist*innen im Internet 24.08.2021 15:05 Uhr
Das Buch der Rosa-Luxemburg-Stiftung wollte ich ja auch noch näher berarbeiten. Der Faden, den ich gerade wiederfand ist von 2016. Mal schauen, im wahrsten Sinne des Wortes. ;-)
Von: freiwild Das Volk 13.12.2016 00:50 Uhr
Nur geklonte Menschen sind "gleich"! Gleichwertigkeit und rechtliche Gleichheit sind etwas ganz anderes. Die Gemeinschaftlichkeit trotz menthaler und biologischer wie Befähigungsunterschiedlichkeit sicher zu stellen, wäre vermutlich eine sozialistische Kulturleistung ersten Ranges. Schließlich gibt es auch die Diktatur des Kollektivs. So vertraten beispielsweise die jugoslawischen Gewerschaften (vor der Auflösung der Jugoslawischen Sozialistischen Föderation die Interessen des Einzelnen gegenüber der "Grundorganisation der vereinigten Arbeit", also gegenüber dem Kollektiv, weil dies anscheinend auch nötig war. Wie stellt man "kommunistisch" sicher, dass das "Produzieren und Kommunizieren im Austausch wie im Leben" nicht in einer Art Kollektivkapitalismus zur Geltung kommt? Welche Experimente (??) sind denn identischerweise derzeit "kommunistisch", etwa die zurückgebliebenen lkskommunen in der VR China oder die 'linken' Kibbuzim in Israel, die 'Alternativbetriebe' im Wendland oder die wieder recht mickrig gewordenen 'Landkommunen' in den USA oder - wenn überhaupt noch vorhanden - die restlichen Kooperativen aus der 'April-Revolution' Portugals oder gar das jetzige, in die Globalisierung abgleitende Übergangssystem Vietnams? Bei welchen dieser Experimente wurden das Ausbeutungsverhältnis und die Entfremdung aufgehoben, von stammesverfassten Gemeinschaften im afrikanischen Urwald und am oberen Amazonas einmal abgesehen? Wo sind die Inseln der Glückseligen? Worthülsen haben noch nie eine konkrete Utopie ersetzen können.

Von: Parenthesis Das Volk 20.08.2016 01:47 Uhr
Das Buch ist weiterhin empfehlenswert.
Von: Parenthesis Das Volk 19.07.2016 00:04 Uhr
Da wir hier gerade in einer Hochphase der Fadenproduktion sind ein Verweis auf ein Buch, das mir lesenswert deucht.

"Das Kommunistische
Oder: Ein Gespenst kommt nicht zur Ruhe

Warum geht das kommunistische Gespenst immer noch um? Die all­gemeine Furcht vor dem Kommunismus hat jedenfalls auch heute noch nicht nachgelassen – ebenso wenig wie die Hoffnung auf eine gerechtere Zukunft, die viele Menschen mit ihm verbinden. Dieser Band liefert Antworten aus Geschichte und Gegenwart.

Bei der Frage, ob es eine rot-rot-grüne Alternative zum herrschenden System gibt bzw. was heute links ist, wird gern »das Kommunistische« als Gespenst an die Wand gemalt. Und in der Tat wirkt es für viele Menschen zunächst als Bedrohung individueller Freiheit, die im Namen des Kommunismus in der Sowjetunion und vielen ihrem Modell folgenden Ländern systematisch unterdrückt wurde. Aber da der real existierende Kapitalismus die soziale Spaltung weltweit erneut auf die Spitze treibt, kommt auch das Gespenst in ganz anderer Hinsicht nicht zur Ruhe.

Denn »das Kommunistische« war und ist auch die schärfste Kampfansage gegen jede Ordnung des Privateigentums. Es trägt in sich die Hoffnung, dass Gemeineigentum und freie gemeinschaftliche Arbeit zur Befreiung von Ausbeutung jedweder Art beitragen können.

Deshalb muss die kommunistische Idee selbst auf den Prüfstand. Es muss zudem geprüft werden, welche Experimente, Ansätze und Initiativen, die als kommunistisch bezeichnet werden können, für die aktuellen Kämpfe trag­fähig sind. Denn es geht um eine freie Gemeinschaftlichkeit der Gleichen – im Produzieren und Kommunizieren, im Austausch wie auch im Leben überhaupt.

Die gesamte Publikation im PDF."

http://www.rosalux.de/publication/42204/das-kommunistische-1.html