Hinweis für Gäste
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Fragenübersicht Welches Ergebnis haben die Beratungen zwischen Harzhexe und der Redaktion gebracht?
1 - 20 / 22 Meinungen+20Ende
0
15.01.2022 15:10 Uhr
Hmmm, ich weiß nicht so recht, was ich von dieser Umfrage halten soll.
Hoffentlich eskaliert das nicht wieder.
15.01.2022 15:11 Uhr
@ rKa
@ rMS
@ Δp Δx ≈ h

Was war das Thema der Beratungen, wenn diese tatsächlich statt gefunden haben?
15.01.2022 15:12 Uhr
Keine Ahnung!
15.01.2022 15:14 Uhr
Zitat:
@ rKa
@ rMS
@ Δp Δx ≈ h

Was war das Thema der Beratungen, wenn diese tatsächlich statt gefunden haben?


Es ging um einen, aus Harzhexes Sicht, sehr unverschämten Doler.
15.01.2022 15:18 Uhr
Ob und was wenn kann und wird, seitens Redax, niemals Gegenstand öffentlicher Diskussionen sein.
Logisch, oder?
15.01.2022 15:19 Uhr
Zitat:
Was war das Thema der Beratungen, wenn diese tatsächlich statt gefunden haben?
Hättest du die Umfrage nicht in der Rezension abgelehnt, hättest du jetzt die Chance deine Neugier zu befriedigen.
15.01.2022 15:21 Uhr
Zitat:
Logisch, oder?


Jep, das ist gute Tradition hier.

Wenn Harzhexe diese Beratungen aber im Chat öffentlichkeitswirksam ankündigt, hat sie vielleicht ein Interesse, Erkenntnisse zu veröffentlichen.
15.01.2022 15:29 Uhr
Zitat:
Zitat:
@ rKa
@ rMS
@ Δp Δx ≈ h

Was war das Thema der Beratungen, wenn diese tatsächlich statt gefunden haben?


Es ging um einen, aus Harzhexes Sicht, sehr unverschämten Doler.


Ach so. Ich dachte was technisches oder inhaltliches.

15.01.2022 15:30 Uhr
Zitat:
Ob und was wenn kann und wird, seitens Redax, niemals Gegenstand öffentlicher Diskussionen sein.
Logisch, oder?


Klingt zwar ein bisschen holprig ist aber inhaltlich in Ordnung.

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 15.01.2022 15:37 Uhr. Frühere Versionen ansehen
15.01.2022 15:31 Uhr
Zitat:
Zitat:
Was war das Thema der Beratungen, wenn diese tatsächlich statt gefunden haben?
Hättest du die Umfrage nicht in der Rezension abgelehnt, hättest du jetzt die Chance deine Neugier zu befriedigen.


Falsch. Mitlesen und mit diskutieren kann man auch wenn man abgelehnt hat.
15.01.2022 15:38 Uhr
Unter den Kleinkriegen rangiert der dolsche Kleinkrieg an ziemlich letzter Stelle. Aber die Dauer desselben übersteigt im Anspruch bestimmt bald den 30- oder 100-jährigen Krieg.

15.01.2022 15:47 Uhr
Zitat:
Unter den Kleinkriegen rangiert der dolsche Kleinkrieg an ziemlich letzter Stelle. Aber die Dauer desselben übersteigt im Anspruch bestimmt bald den 30- oder 100-jährigen Krieg.



Historisch ist übrigens das "Anrufen der Redax" erwähnenswert, das hat was von einer Klage vorm Gerichtshof der Vereinten Nationen in Den Haag.
15.01.2022 15:48 Uhr
Zitat:
Klingt zwar ein bisschen holprig


Ich dachte das wäre speziell hier angemessen.
15.01.2022 15:48 Uhr
Zitat:
Falsch. Mitlesen und mit diskutieren kann man auch wenn man abgelehnt hat.


Hm, das bringt mich auf eine Idee... Wenn jemand, der eine Umfrage in der Rezi abgelehnt hat, keinen technischen Zugang zur Umfrage hätte, würde sich manch ein Rezensionsverhalten schnell ändern
15.01.2022 15:50 Uhr
Zitat:
Zitat:
Falsch. Mitlesen und mit diskutieren kann man auch wenn man abgelehnt hat.


Hm, das bringt mich auf eine Idee... Wenn jemand, der eine Umfrage in der Rezi abgelehnt hat, keinen technischen Zugang zur Umfrage hätte, würde sich manch ein Rezensionsverhalten schnell ändern


Aber wer soll das umsetzen? Und vor allem, falls der Wille besteht, wie viele Jahre soll das dauern?

15.01.2022 15:58 Uhr
Zitat:
wie viele Jahre soll das dauern?
ich finde, dass das Ende des berühmten 20jährigen dol-Kleinkriegs schon ein bisschen Mühe wert ist.
15.01.2022 18:31 Uhr
*Neugierig bin*
15.01.2022 18:45 Uhr
Zitat:
Zitat:
wie viele Jahre soll das dauern?
ich finde, dass das Ende des berühmten 20jährigen dol-Kleinkriegs schon ein bisschen Mühe wert ist.


Mir musst Du das nicht erzählen - überzeuge rMs - und wir sehen weiter...
15.01.2022 19:02 Uhr
Zitat:
*Neugierig bin*


Ich nicht. Meine Erwartungshaltung geht in der Konstellation über eine normale erwartbare Beschwerdeführung nicht hinaus.

Ich vermeide die Vokabeln: "Petze", "Anschwärzer","Nestbeschmutzer", "Denunziant" und ähnliche...

Ich glaube eine nicht fundiert vorgetragene Mecker-Arie findet bei der Redax kein Gehör. Sollte fundiert etwas zu beanstanden sein, dann wird im Hintergrund das diplomatische Telefon oder die email klärend eingesetzt.

17.01.2022 04:12 Uhr
Wenn es um mich ging hätte mich Harzhexe auch persönlich statt der Redax anschreiben können.

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 17.01.2022 05:53 Uhr. Frühere Versionen ansehen
  GRUENE   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   NIP   PsA
  LPP   Volk, Sonstige
Fragenbersicht
1 - 20 / 22 Meinungen+20Ende