Hinweis für Gäste
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Fragenübersicht Frage an die Ex-DDR-Doler: Hatten deine Eltern bzw. hattest du vor 1989 einen Fahnenhalter am Straßenfenster?
1 - 13 / 13 Meinungen
27.10.2021 11:06 Uhr
Ich bin nicht in der DDR aufgewachsen.
Dennoch hatten wir am Haus einen Fahnenhalter für die rot-weiß-rote Fahne.
27.10.2021 11:17 Uhr
Interessant. Als ich 1981 die Stadt Schwerin besuchte, hingen an vielen Häusern DDR- und rote Fahnen an den Fenstern. Das war kurz vor der Volkskammerwahl. Ich habe mich immer gefragt, wie man die am Haus befestigt hat.
27.10.2021 11:23 Uhr
Ich bin am Rande des Ruhrpotts aufgewachsen, bei uns waren die Fahnenhalter eher für Schützenfeste reserviert.
27.10.2021 11:30 Uhr
Mein Mann ist Ossi und entsprechend meine Schwiegermutter auch.

Ich habe gerade nachgefragt.

Nein, hatten sie nicht.
War auch keine Pflicht und es wurde auch nie nachgefragt.

Meine Schwiegermutter meint aber es hat Strassen gegeben, in denen war es anders. Die Strassen, in denen die Paraden stattgefunden haben.
27.10.2021 11:50 Uhr
Zitat:
War auch keine Pflicht und es wurde auch nie nachgefragt.


Dann waren die Leute in unserem Wohnblock ja alles überzeugte DDR-Bürger. Die flaggten ja zu den entsprechenden Anlässen durchgehend...
27.10.2021 11:54 Uhr
Es gab einen Fahnenhalter,aber wir flaggten nicht.
27.10.2021 12:06 Uhr
Zitat:
Zitat:
War auch keine Pflicht und es wurde auch nie nachgefragt.


Dann waren die Leute in unserem Wohnblock ja alles überzeugte DDR-Bürger. Die flaggten ja zu den entsprechenden Anlässen durchgehend...


Von manchen wurde es aber sicher auch erwartet. So haben SED-Mitglieder meiner Erinnerung nach immer mindestens eine rote Flagge gehisst.
27.10.2021 13:06 Uhr
Ich bin nicht in der DDR groß geworden und habe deswegen auch keinen Fahnenhalter am Straßenfenster stehen.
27.10.2021 19:49 Uhr
Zitat:
Zitat:
War auch keine Pflicht und es wurde auch nie nachgefragt.


Dann waren die Leute in unserem Wohnblock ja alles überzeugte DDR-Bürger. Die flaggten ja zu den entsprechenden Anlässen durchgehend...


Vermutlich.

Oder es war die Strasse, auf der die Kundgebungen stattfanden.
27.10.2021 19:51 Uhr
Zitat:
Zitat:
Zitat:
War auch keine Pflicht und es wurde auch nie nachgefragt.


Dann waren die Leute in unserem Wohnblock ja alles überzeugte DDR-Bürger. Die flaggten ja zu den entsprechenden Anlässen durchgehend...


Von manchen wurde es aber sicher auch erwartet. So haben SED-Mitglieder meiner Erinnerung nach immer mindestens eine rote Flagge gehisst.


Vermutlich aber meine Schwiegereltern haben sich dem immer geschickt entzogen.

28.10.2021 12:12 Uhr
Zitat:
Zitat:
Zitat:
War auch keine Pflicht und es wurde auch nie nachgefragt.


Dann waren die Leute in unserem Wohnblock ja alles überzeugte DDR-Bürger. Die flaggten ja zu den entsprechenden Anlässen durchgehend...


Vermutlich.

Oder es war die Strasse, auf der die Kundgebungen stattfanden.


Bei unserer Straße fanden keine Kundgebungen statt. Übrigens war mein Vater Genosse. Aber wir flaggten nicht rot, sondern schwarz-rot-gold-Hammer-Zirkel-Ährenkranz.
28.10.2021 12:23 Uhr
Ich habe nie eine Fahne an meinem Eigenheim gehabt, bekam auch damit keine Probleme. In meiner Akte wird es aber sicher eine Notiz darüber geben.

Wir "durften" dafür defilieren und viele trugen ab Mittag eine blaue" Fahne.
28.10.2021 12:31 Uhr
Nichtossi, trotzdem Halter unterm Fenster.
Das Haus war Teil des Programms des sozialen Wohnungsbaus 1934.
War also Standardeinrichtung.
  GRUENE   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   NIP   PsA
  LPP   Volk, Sonstige
Fragenbersicht
1 - 13 / 13 Meinungen